Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Jan 2008 | März 2008

Programm Februar 2008

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Mi. 27.02. 21 Uhr
Enja release - Roots and Wings

Benjamin Schaefer Trio

Benjamin Schaefer (p), Robert Landfermann (b), Marcus Rieck (dr)

Im Jahr 2004 - Benjamin Schaefer war gerade 23 Jahre alt geworden - sorgte er mit dem Debütalbum seines Trios für gewaltiges Aufsehen. "Shapes And Colours", in der Reihe "Jazz thing - Next Generation" veröffentlicht, wurde als "Karrierestart nach Maß" (WDR) gefeiert. Die Jazzzeitung beschreibt die Live-Performance des Trios als "sehr kreativen kammer-musikalischen Jazz von hoher Reife". Schnell avancierte Benjamin Schaefer zum "Shooting-Star des deutschen Jazz", so der Wiesbadener Kurier: Ihm gilt Schaefers Spiel als "entspannt und souverän, atmosphärisch dicht, dennoch rhythmisch ausgefeilt, ebenso frisch und melodisch wie zuweilen komplex". Auch die internationale Anerkennung ließ nicht auf sich warten: Beim 2007er Wettbewerb "Tremplin Jazz d'Avignon" wurde Schaefer für die beste Komposition ausgezeichnet, sein Trio erhielt sogar den Publikumspreis. Nun kann das Benjamin Schaefer Trio seinen Rang auf der heutigen Klaviertrio-Szene glanzvoll bestätigen: mit dem neuen, längst überfälligen Album "Roots And Wings". Die Musik, harmonisch und rhythmisch raffiniert, zeichnet sich durch vielerlei aus: durch großes pianistisches Können, Liebe zur Melodie, einen erstaunlichen Gruppen-Zusammenhalt, geschmackvolle Bezüge zur europäischen Tradition und bezaubernde, differenzierte Original-Stücke. Erneut sind Schaefers Mitspieler gleichberechtigte und gleichwertige Partner: der viel gesuchte Robert Landfermann (der mit seinem Bass bereits auf vier Kontinenten glänzen konnte) und Marcus Rieck, vormals Student von Keith Copeland und erfahrener Radio- und TV-Drummer. Wer diese erfrischende, swingende, bewegende Gruppe hört, ist sofort überzeugt: Das Publikum in Avignon hat die richtige Wahl getroffen.

Eintritt € 14,- / Mitglieder € 7,-

Website: http://www.benjaminschaefer.com

 

Seitenanfang