Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Mai 2017 | Jul 2017

Programm Juni 2017

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Di. 13.06. 20:30 Uhr

Öffentliche Abschlusskonzerte

des Jazz Instituts der Hochschule für Musik und Theater München

20:30 Uhr: Flurin Mück (dr); Ensemble: Stricks (Luluk Purwanto (violin), Sam Hylton (keys), Ludwig Klöckner (b), Flurin Mück (dr) feat. David Soyza (vibes)) 21:30 Uhr: Simon Popp (dr); Ensemble: Fazer (Matthias Lindermayr (tp), Paul Brändle (g), Martin Brugger (b), Sebastian Wolfgruber (perc), Simon Popp (dr)) 22:30 Uhr: Zhitong Xu (dr); Ensemble: Zhitong Xu Quintett (Zhitong Xu (dr), Anton Mangold (as), Felix Schneider (p), Zhihan Xu (git), Theodor Spannagel (b))

Wir freuen uns, im sechsten Jahr in Folge die öffentlichen Abschlusskonzerte des Jazz Instituts der 'Hochschule für Musik und Theater München' im Jazzclub Unterfahrt präsentieren zu dürfen. Das Programm wird von den Studierenden in Absprache mit ihren international renommierten Dozenten zusammengestellt und präsentiert mit speziell arrangierten Eigenkompositionen das jeweilige künstlerische Spektrum. Zusätzlicher Ansporn für die angehenden Jazzprofis ist das anspruchsvolle Münchner Publikum. Dessen Unterstützung und die höchst energetische Live-Atmosphäre lässt den bis zu drei Ensembles pro Abend Freiraum für so manchen Höhenflug. Studierende und Angehörige der HMT erhalten gegen Vorlage eines Ausweises freien Eintritt.

Stricks Quartett: Masterprojekt von Flurin Mück Genauso wie seine Besetzung stammt auch die Musik des Quartetts aus unterschiedlichen Winkeln der Erde. Die unbeschwerten Eigenkompositionen des Schlagzeugers und Bandleaders Flurin Mück mischen sich mit fernöstlichen Stücken der Geigerin Luluk Purwanto und treffen bald auch auf bekanntere Melodien des Jazz. Die große Erfahrung und Ruhe des renommierten Bassisten Ludwig Kloeckner und die pure Spiellust des aufstrebenden Pianisten Sam Hylton geben der Band einen starken Rahmen. In diesem kann sich die Spannung zwischen vermeintlich braver Geige und lautem Schlagzeug reizvoll entladen. Die warmen Klänge des jungen Vibraphonisten David Soyza bereichern einen Teil des Programms und lassen die Zuhörer noch tiefer eintauchen in faszinierende Melodien und Rhythmen aus nah und fern.

Fazer [faːzɐ] Sooft der Begriff Eklektizismus auch als Synonym für Planlosigkeit herhalten muss, so treffend lässt sich damit die Musik von Fazer beschreiben. West-afrikanische Polyrhythmen setzen sich auf dubbige Bässe. ECM-artige Ruhe birst unter Bitches-Brew-esker Brachialität. Zu seinem Masterabschluss präsentiert der Münchner Schlagzeuger Simon Popp mit seiner Band Fazer ein spannendes Programm mit Stücken inspiriert von weltlichen Klängen & traditionellen Rhythmen Südamerikas, Westafrikas sowie Indiens.

Das Zhitong Xu Quintett besteht seit Anfang 2016. Die Musiker lernten sich an der HfM Würzburg im Rahmen ihres Jazzstudiums kennen. Gespielt werden Eigenkompositionen, die durch rhythmische Vielschichtigkeit und harmonischen Einfallsreichtum überzeugen. Die Musiker sind im modernen Straight-ahead Jazz verwurzelt, aber auch offen für Experimentelles und Einflüsse aus Pop und Worldmusik. Wichtig bei Komposition und Konzerten sind ihnen ein stetiger Energiefluss sowie eingängige Melodien, die man sie aus der Volks- oder Popmusik kennt.

Studierende und Angehörige der HMT erhalten gegen Vorlage eines Ausweises freien Eintritt.

Eintritt € 8,- / Mitglieder € 4,- / Studenten € 6,-

 

Seitenanfang