Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Mai 2017 | Jul 2017

Programm Juni 2017

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Mi. 14.06. 20:30 Uhr

Öffentliche Abschlusskonzerte

des Jazz Instituts der Hochschule für Musik und Theater München

20:30 Uhr: Ralph Heidel (sax), Teresa Allgaier, Gustavo Strauss (violine), Georg Roters (viola), Juri Kannheiser (cello), Christopher Verworner (p), Sven Holscher (b), Marco Dufner (dr) 21:30 Uhr: Thimotee Mille (p) 22:30 Uhr: Thomas Kölbl (p, keys), San2 (voc), Alma Naidu (voc), Dominik Palmer (b), Daniel Stockhammer (dr), Matthias Baumann (dr) Ensemble: The FunkySoul Recital feat. Thomas Kölbl + Special Guest: San2

Das Ralph Heidel Oktett besteht aus Alt-Saxophon, Streichquartett und Rhythmusgruppe. Die Kompositionen des Alt-Saxophonisten sind eine Symbiose aus einer Art Post-Rock-Jazz und kammermusikalischem Hintergrund sowie elektronischen Elementen. Repetitive Klangmuster treffen auf auskomponierte Werke und freie Soundwolken. Das weiche, meist effektierte Saxophon soliert über elektronisch-rockige Basslinien und die Streicher schweben mal romantisch, mal recht herzlos über die digital-analog Maschine der Rhythmusgruppe.

Der französische Pianist Timothee Mille wurde von unterschiedlichen Musikrichtungen und Stilen beeinflusst. Er spielte und sang Pop, Rock, Gypsy, klassische Musik und sogar Georgische Folklore bis er die Freiheit, den Swing und die Farben des Jazz für sich entdeckte. Noch immer inspiriert von anderen Musikrichtungen, wo die Schwerpunkte mehr auf Klangästhetik und Arrangement als auf Improvisation liegen, sucht Timothee noch nach seinem eigenen Weg. An diesem Abend wird es daher ein abwechslungsreiches Programm geben: eigene moderne oder Oldschool-Kompositionen, französische Chansons oder Jazzstandards auf Hip-Hop-Beats.

Thomas Kölbl war als Keyboarder bei Sport1 Doppelpass, tourte durch Deutschland und Österreich, und spielte Konzerte in der Schweiz, Liechtenstein, Russland und der Türkei. Neben Projekten wie Pink Floyd's 'THE WALL', Markus ENGELSTAEDTER 'Queen Classic' und 'The Rocky Horror Show' am Landestheater Niederbayern spielte er mit Mano Ezoh den Guinness World Record 2011, Mary Roos & Wolfgang Trepper, Chris Boettcher und SAN2 & his SOUL PATROL. Auf seinem Bachelor-Konzert präsentiert der aus der Klavierklasse von Tizian Jost stammende Pianist zusammen mit San2 (voc), Alma Naidu (voc), Dominik Palmer (b), Daniel Stockhammer (dr) und Matthias Baumann (dr) seine persönlichen 'Best-ofs' aus dem Genre Funk und Soul.

Studierende und Angehörige der HMT erhalten gegen Vorlage eines Ausweises freien Eintritt.

Eintritt € 8,- / Mitglieder € 4,- / Studenten € 6,-

 

Seitenanfang