Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Okt 2017

Programm November 2017

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Do. 23.11. 21 Uhr

Dave Douglas & Chet Doxas: Riverside with special guest Carla Bley

featuring Steve Swallow and Jim Doxas

Carla Bley (p), Dave Douglas (tp), Chet Doxas (sax), Steve Swallow (b), Jim Doxas (dr)

Dave Douglas ist ein überaus produktiver Trompeter, Komponist, Pädagoge und Unternehmer aus New York City und bekannt für die stilistische Bandbreite seiner Arbeit und dafür, eine Anzahl an facettenreichen Ensembles und Projekten gleichzeitig am Laufen zu halten. Sein einzigartiger Beitrag zu improvisierter Musik findet Anerkennung an bedeutendster Stelle und verschaffte ihm u. a. eine Guggenheim-Mitgliedschaft, einen Aaron Copland Award und zwei Grammy-Nominierungen. Im Laufe seiner Karriere nahm er mehr als 40 Platten als Bandleader auf und seine derzeit aktiven Projekte beinhalten u. a. das Quartett Riverside, das er zusammen mit Saxophonist und Klarinettist Chet Doxas führt. Ergänzt wird es von der Rhythm Section, bestehend aus Steve Swallow am Bass und Jim Doxas am Schlagzeug. Riverside vereint ihre Liebe zu improvisierter Musik mit Bluegrass, sakralen Liedern und appalachischer Musik. Heraus kommt dabei ein akustisches Gesamtkunstwerk, tief verwurzelt in der Americana und im Jazz. An diesem Abend spielen die Musiker zusammen mit Carla Bley, einer der prägendsten und einflussreichsten Frauenfiguren des Jazz. Für ihr Lebenswerk wurde die Komponistin und Pianistin 2015 vom ‘National Endowment for the Arts’ zum Jazz Master geadelt. Anfang der 1960er Jahre tauchte Bley mit eigenen musikalischen Konzepten in der Jazzwelt auf. Seitdem zeichnet sie sich durch ungebrochene Kreativität und Originalität aus. Frühe Vorbilder waren u.a. Monk, Satie und Miles Davis - Musiker, die wie sie mit wenigen Noten viel auszudrücken verstanden.

Eintritt € 48,- / Mitglieder € 24,- / Studenten € 38,-
Do. 23.11.: Tickets im VVK bestellen

 

Seitenanfang