Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Nov 2017 | Jan 2018

Programm Dezember 2017

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

So. 17.12. 15:00 Uhr
Jazz for Kids

Die Pecorinos Teil 3 – Käse in New York

Mäuse-Jazz für Leute ab 5 Jahren mit dem Panama Jazz-Ensemble

Franz-David Baumann (voc, tp), Henk Flemming (Sprecher, voc), Lucia Kastlunger (voc), Barbara Mayer (voc), Matthias Boguth (voc), Stefan Schreiber (sax), Volker Giesek (p), Alex Haas (b, e-b), Josy Friebel (dr)

Die Pecorinos, eine Mäusejazzband, werden von Kommissar K. wegen Käsediebstahls von einem Ende der Welt zum anderen verfolgt. Die Geschichte wird von Henk Flemming zur vom Panama-Ensemble gespielten Musik vorgetragen. Die durchkomponierte improvisierte Musik reagiert und kommentiert das Geschehen. Im Zentrum stehen ein Dutzend Songs, die das Geschehen akustisch auflockern und immer wieder Lust aufs Zuhören machen. In ‚Käse in New York‘ treffen die Pecorinos zunächst auf die berühmte ‚Fidelmaus‘ in Kuba, lernen in New Orleans den Erfinder des Jazz kennen, kommen ins Finale des ASDS (Amerika sucht den Superstar) und werden weiterhin von Kommisar K., dem berühmten Meisterdedektiv, verfolgt, bis sich schließlich ihre Unschuld herausstellt und sie zusammen mit ‚Henk Spinatra‘ ein denkwürdiges Konzert in New York geben.

Eintritt € 15,- / Mitglieder € 7,50 / Studenten € 12,-
So. 17.12.: Tickets reservieren

 

Seitenanfang

So. 17.12. 21:00 Uhr

Jam Session mit Philipp Schiepek (g)

Philipp Schiepek wurde 1994 in Dinkelsbühl geboren. Er studierte von 2012 bis 2016 an der Hochschule für Musik in Würzburg im Hauptfach Jazzgitarre bei Michael Arlt und Axel Hagen und erlangte im Sommer 2016 sowohl einen künstlerischen als auch den künstlerisch-pädagogischen Abschluss. Aktuell studiert er den Master Jazz-Gitarre bei Prof. Peter O'Mara an der Hochschule für Musik und Theater München und den Master Klassische Gitarre in Würzburg bei Prof. Jürgen Ruck. Nach seinen ersten Musikprojekten im Pop- und Rockmusikbereich faszinierte ihn bald die Vielschichtigkeit, Wirkung und Kommunikation der Musiker in der Jazzmusik. Mit seinen musikalischen Projekten bewegt er sich zwischen Modern Creative Jazz, Hardbop und Avantgarde und trat bereits auf unterschiedlichsten Bühnen auf, darunter dem Jazzfest Bonn, dem King’s Place London, dem Würzburger Jazzfestival, im Studio 1 des Bayerischen Rundfunks oder als Solist mit Symphonieorchester bei ‚Klassik Hautnah‘ in Dinkelbühl. Philipp Schiepek freut sich bei der heutigen Session auf viele bekannte und auch neue Gesichter auf der Bühne und im Publikum.

Eintritt € 5,-
So. 17.12.: Tickets reservieren

 

Seitenanfang