Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Aug 2018

Programm September 2018

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 23 | 24 | 25 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Di. 11.09. 21 Uhr

Eric Alexander Quartet feat. Mike LeDonne

Eric Alexander (sax), Mike LeDonne (p), Aldo Zunino (b), Bernd Reiter (dr)

Mit dem Tenorsaxophonisten Eric Alexander kommt heute einer der wichtigsten Vertreter des heutigen Modern Straight Ahead Jazz in die Unterfahrt, „well known for his sophisticated hard bop and post-bop style“ (Europe Jazz Network). Der New Yorker studierte an der University of Indiana und am William Paterson College in New Jersey und reüssierte 1991 als Zweiter beim Saxophon-Wettbewerb der Thelonious Monk International Jazz Competition. Sein Debüt als Leader, ‘Straight Up’, gab er 1992. Mit seinem Sextett One for All nahm er 1997/98 die ersten einer langen Reihe von Alben auf, ‘Too Soon to Tell’ und ‘Optimism’. 2003 war er Musician of the Year der Jazz Week. 2004 unterzeichnete er einen Exklusivvertrag bei High Note Records. Seit 2012 realisiert Eric Alexander Projekte mit dem österreichischen Schlagzeuger Bernd Reiter, der in Graz und New York studierte und nach mehreren Jahren in München nun in Paris lebt. Trotz seiner Jugend begleitete Reiter bereits Jazzgrößen wie Kirk Lightsey, Don Menza und Claudio Roditi. Der Dritte im Quartett, der italienische Bassist Aldo Zunino, gehört zu den meist gebuchten Sidemen Europas und arbeitet seit dreißig Jahren mit allen Größen der Szene. Last but not least präsentiert das Eric Alexander Quartet den Tastenmeister Mike LeDonne, der seit vierzig Jahren die New Yorker Szene mitprägt. Giganten des Swing und Mainstream Jazz wie Benny Goodman, Sonny Rollins, Dizzy Gillespie und Art Farmer spielten mit ihm. Zudem war er über viele Jahre der reguläre Pianist des Benny Golson Quartet und ist auch auf dessen Album ‘I Remember Clifford’ zu hören. Parallel dazu gründete er sein Groover Quartet mit Eric Alexander, Peter Bernstein und Joe Farnsworth, das jeden Dienstag im New Yorker Jazzclub Smoke auftritt. Eric Alexanders Quartett, das ist energetisch enthusiastisch swingender „Jazz at its Best“.

Eintritt € 28,- / Mitglieder € 14,- / Studenten € 22,-
Di. 11.09.: Tickets reservieren

Website: http://https://www.ericalexanderjazz.com

 

Seitenanfang