Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Jul 2017 | Sep 2017

Programm August 2017

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Mo. 07.08. 19:00 Uhr

Theatron: Far Rockaway & Jazzrausch BB

Far Rockaway: Bastien Rieser (tp), Jonas Brinckmann (sax), Stephan Plecher (p), Lorenz Heigenhuber (b), Clemens Graßmann (dr) JRBB: Leonard Kuhn (comp, electronics), Patricia Römer (voc), Daniel Klingl, Moritz Stahl, Raphael Huber, Florian Leuschner (saxes), Angela Avetisyan, Julius Braun (tps), Roman Sladek, Carsten Fuss (tbs), Jutta Keess (tuba), Heinrich Wulff (git), Kevin Welch (p), Maximilian Hirning (b), Marco Dufner (dr)

Die Band Far Rockaway formierte sich im Sommer 2016 in New York. Bestehend aus deutschen Musikstudenten, die sich gegenseitig bei verschiedenen gemeinsamen Auftritten und renommierten internationalen Projekten kennenlernten und inspirierten, spielt die Band nun Eigenkompositionen der Mitglieder. Bei der Musik von Far Rockaway stehen vor allem zwei Leidenschaften im Vordergrund: Jazz und Reisen. So werden die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise durch fremde Länder und Kulturen genommen, bei der die Musik stilistisch tief im Jazz verwurzelt ist. Das Ensemble weckt die Begeisterung für andersartige Klänge und bewegt sich dabei auch durch die unterschiedlichsten musikalischen Genres. Diese fließende und spielerische Wechselbeziehung zwischen den Musikstilen und klanglichen Einflüssen kann in dieser Form nur durch eine intensive und aufeinander abgestimmte Kommunikation der Musiker untereinander ermöglicht werden: Far Rockaway wird zum musikalischen Reiseführer durch ihre Welt und präsentieren damit jungen deutschen Jazz auf internationalem Niveau. Die Münchner Jazzrausch Bigband (JRBB) stellt seit 2015 mit ihrem genreübergreifenden Spielplan die Club- und Konzertszene auf den Kopf. Als Resident Bigband des weltberühmten Technoclubs Harry Klein sprengt das junge Profiensemble bei jährlich über 60 Konzerten gekonnt alle Stilgrenzen. Ihre innovativen Produktionen begeisterten 2016 mehr als 25.000 Konzertbesucher und führen die Bigband in die unterschiedlichsten Spielstätten der Musikwelt, wie beispielsweise das Lincoln Center in New York, die Philharmonie in München, das Chiemsee Summer Festival, das Frequency Festival, das Heimatsound Festival, die Brasswiesn u.v.m. Bei ihren gefeierten Live-Bigband-Techno- Shows kommt es zu einer musikalischen Kernschmelze, in der die epochale Klanggewalt einer Bigband auf die unerreichte Authentizität eines Techno Clubs trifft. Ihre Musik befeuert dabei die klaren Strukturen und fetten Sounds elektronischer Clubmusik mit der kreativen Tiefe des Jazz — immer tanzbar, immer überraschend. Der Eintritt ist frei beim Theatron Musiksommer 2017


 

Seitenanfang