Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Sep 2017 | Nov 2017

Programm Oktober 2017

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Fr. 06.10. 21 Uhr

Bebop spoken here - Willi Johanns Quintett

Willi Johanns (voc), Carolyn Breuer (sax), Ulf Kleiner (p), Martin Gjakonovski (b), Hendrick Smock (dr)

Willi Johanns gilt als der erste deutsche große Bebop- & Scatsänger. In der Nachkriegszeit musste er sich seinen Weg für die bis dato unbekannte Spielart, in der ein Sänger neben den Gesangsthemen auch improvisiert in der jungen Münchner Jazzszene erst ebnen. Das tat er mit so großem Erfolg, dass er im Laufe seiner Karriere u.a. mit Albert Mangelsdorffs ‘German Allstars’, dem Kurt Edelhagen Orchester, Don Menza und gemeinsam mit Dusko Goykovich und der Band 'Bebop City' spielte und tourte. Stark beeinflusst vom Stil der amerikanischen Trompetengiganten Dizzy Gillespie oder Clark Terry folgte Johanns dem Ruf des Jazz in die ganze Welt, lebte lange Zeit in New York und teilte mit unzähligen Jazzgrößen die Bühne. Johanns wurde mehrfach als bester deutscher Jazzsänger ausgezeichnet. Letzten Herbst lernten Pianist Ulf Kleiner und Schlagzeuger Hendrik Smock Willi Johanns bei einem gemeinsamen Konzert in Mainz kennen und sich gegenseitig schätzen. Bei den dreien war direkt der Wunsch nach Wiederholung geboren. Mit Carolyn Breuer am Saxophon und Martin Gjakonovski am Bass komplettiert sich diese Besetzung der jungen Jazzgeneration um den legendären Willi Johanns.

Eintritt € 20,- / Mitglieder € 10,- / Studenten € 16,-

 

Seitenanfang