Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Jan 2018

Programm Februar 2018

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Mi. 07.02. 21 Uhr

Sofia Rei

Sofia Rei (voc, loops, charango, caja vidalera), Misha Marks (acoustic and electric guitars)

Mühelos verschmelzt die singende Multiinstrumentalistin Sofia Rei Elemente aus Jazz, Latin, Electronic, und World Music zu zeitunabhängiger Musik. Die New Yorker Songwriterin mit griechisch-argentinischen Wurzeln fusioniert traditionelle Instrumente mit Loops und Samples, verändert behutsam Rhythmen und Melodien, transportiert die Poesie von alten Texten durch eigene Verse ins Heute. Das brachte sie schon zusammen mit John Zorn, Maria Schneider, Bobby McFerrin, den Klezmatics, Myra Melford, Pedrito Martinez, Lionel Loueke, Guillermo Klein und Geoffrey Keezer. Mit Letzterem wurde sie 2009 für einen Grammy für das beste Latin Jazz Album nominiert. Bereits ihr Debütalbum ‘Ojalá’ listete die Jazz Journalists Association unter die Top-Ten-Alben des Jahres 2006. Ihr drittes Album ‘De Tierra Y Oro’ wurde 2013 mit zwei Music Awards in der Kategorie „World Beat“ für das beste Album und den besten Song ausgezeichnet. Mit ihrem aktuellen Album ‘El Gavilán’ feiert sie den 100. Geburtstag und die Fantasie und Kühnheit der chilenischen Sängerin, Songwriterin, Folkloristin, Sozialaktivistin, Dichterin und bildenden Künstlerin Violeta Parra. Sofia Rei überschreitet die Grenzen des klassischen Folk-Voice-and-Guitar-Formats mit elektronischen Klängen und Instrumenten wie der Caja Vidalera, einer Handtrommel aus dem Nordwesten Argentiniens, und einer kleinen fünfsaitigen Doppelgitarre aus der Andenregion Südamerikas. Reis Duopartner Misha Marks aus Neuseeland, beziehungsweise heute Mexico City, bewegt sich in verschiedenen Szenen und Projekten mit Carlos Marks, Generación Espontánea und Lucía Pulido und überbrückt in seinem multiinstrumentalen Spiel die Grenzen zwischen traditionellen Musikformen, Free Jazz und experimenteller improvisierter Musik.

Eintritt € 20,- / Mitglieder € 10,- / Studenten € 16,-
Mi. 07.02.: Tickets reservieren

Website: http://sofiamusic.com

 

Seitenanfang