Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Aug 2018

Programm September 2018

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 23 | 24 | 25 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Di. 25.09. 21 Uhr

Adam Nussbaum, Mark Soskin, Jay Anderson, Rudy Eisenhauer

Mit einer mitreißend energetischen Synergie erzeugt das heutige Quartett eine beinahe hypnotische Wirkung. Benannt nach den Initialen der vier versatilen Musiker Nussbaum, Soskin, Anderson und Eisenhower ist ‘The NSA+E’ eine Formation von Individualität und Gemeinsamkeit. Eine unbändige Lust und Schaffensfreude ist ihren Arrangements und Kompositionen anzuhören. Die Verschmelzung der unterschiedlichsten Einflüsse pulsiert in einer frischen Unvoreingenommenheit und ihr Sound zeichnet sich durch eruptive Höhepunkte und lyrische Episoden aus. Mal heiß gekocht, mal gechillt und entspannt serviert. Es vermengen sich elektrifizierte Fusionklänge a la Oz Noy, Scofield oder Frisell mit dem Vokabular des akustischen Modern Jazz zu einem innovativen Blend-in-Klang und -Rhythmus. Alle Vier sind sowohl Komponisten als auch Interpreten. Adam Nussbaum zählt zu den legendärsten aktiven Jazzdrummern und spielt mit dem Who is Who der Jazzwelt von Michael & Randy Brecker bis Stan Getz und Kenny Wheeler. Mark Soskin, Professor an der Manhattan School of Music, ist seit 1981 in der New Yorker Jazzszene aktiv und performt als Sideman und Bandleader mit Jazzgrößen wie Sonny Rollins, John Abercrombie und Steve Smith. Jay Anderson zählt zu den variabelsten Jazzbassisten und kann auf ein breites Spektrum aktiven Schaffens mit einer beeindruckenden Bandbreite von Künstlern von David Bowie bis Frank Zappa, Tom Waits und Chaka Khan zurückblicken. Auch Rüdiger Eisenhauer, bekannt als einer der stilistisch vielseitigsten Live- und Studio-Gitarristen aus Deutschland, arbeitete mit Größen wie Ennio Morricone, Didier Lockwood und Ute Lemper. Die intensive musikalische Verwandtschaft dieser Vier ist immer spürbar. „Jazz and Communication“ at its Best!

Eintritt € 25,- / Mitglieder € 12,50 / Studenten € 20,-
Di. 25.09.: Tickets reservieren

 

Seitenanfang