Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten: täglich ab 19.30 Uhr
Konzertbeginn: 20.30 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Dez 2003 | Feb 2004

Programm Januar 2004

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Fr. 23.01. 21 Uhr
Willi Johanns' 70th Birthday Party

Willi Johanns - Roman Schwaller Quintet

Willi Johanns (vocal), Roman Schwaller (tenor sax), Walter Lang (piano), Thomas Stabenow (bass), Mario Gonzi (drums)

Wer kennt ihn nicht, den vitalen älteren Herrn, den man so oft im Publikum, aber auch als gern gesehenen Einsteiger auf der Bühne ungezählter Münchner Jazzclubs erleben durfte und – zum Glück – noch häufig erleben darf. Am 26. Januar wird Willi Johanns, liebevoll Mister „Bebop“ genannt, 70 Jahre alt! Über viele Jahre haben Roman Schwaller und Willi zusammen ihren Geburtstag gefeiert (Schwaller am 18.1.) und führen nun diese Tradition in der Unterfahrt weiter. Dabei verbindet die beiden eine langjährige Freundschaft, an deren Anfang 1977 Sessions im damaligen AT Podium und eine gemeinsame Tournee mit Charly Antolini’s Jazz Power standen. Willi Johanns wurde am 26. Januar 1934 in Fürstenwalde/ Spree geboren und wuchs während des Krieges in Berlin und Ulm auf. 1957 kam er schliesslich nach München und ist der Landeshauptstadt seither treu geblieben. Nach ersten Engagements in U.S. Army Clubs und in den legendären Münchner Clubs Studio 15 und Nachteule kamen bereits früh Festivalauftritte, wie das Jazzfestival Frankfurt 1961. Zweimal gewann Willi in dieser Zeit den Jazzpodium Critics Poll und machte 1968 eine Südamerika- und Asientournee mit den German All Stars (Mangelsdorff, Dudek, Schoof, u.a.). In der Folge war er Gastsolist bei den Orchestern von Kurt Edelhagen, Erwin Lehn, dem Horst Jankowski Quintet und Don Menza Sextet. Als persönliche Höhepunkte bezeichnet er die Auftritte mit Clark Terry am Jazzfestival Berlin 1968 und mit Jon Hendricks im Domizil München 1969. Obwohl er 1985 seine eigene Band „Bebop City“ (u.a. mit Dusko Goykovich, Andy Scherrer, Alvin Queen) gründete, arbeitete Willi Johanns bis zu seiner Pensionierung als Graphiker im Münchner Goethe-Institut. Willi Johanns ist in mancher Hinsicht ein Ausnahmemusiker! Obwohl ohne spezielle theoretische Ausbildung, versteht wohl kein aktueller Sänger, die harmonischen Strukturen der Jazzkompositionen so zu „verstehen“ und zu hören wie Willi. Dass er dies dann auch noch in seinen wundervollen Scat-Improvisationen umsetzen kann, setzt dem Ganzen nur noch die Krone auf. Begleitet werden Johanns und Schwaller von einem hochkarätigen Trio. Dem wundervollen Pianisten und Begleiter Walter Lang; unserem unvergleichlichen Thomas Stabenow am Bass und Mario Gonzi aus Wien am Schlagzeug. Mario hat sich in den letzten fünf Jahren international vor allem einen Namen als Motor des weltberühmten Vienna Art Orchestras machen können und ist wie Thomas Stabenow seit Jahren ein ständiger Wegbegleiter von Roman Schwaller. Happy Birthday Willi und alles Gute für eine lange Zukunft als vitaler Mister „Bebop“!

Eintritt € 14,- / Mitglieder € 7,-

 

Seitenanfang