Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten: täglich ab 19.30 Uhr
Konzertbeginn: 20.30 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Sep 2004

Programm Oktober 2004

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Do. 14.10. 19:00 Uhr
KIM Kino im Einstein & Jazzclub Unterfahrt präsentieren

'New Orleans - City of Jazz'

Regie: Wolfgang Ettlich, Beginn: 19 Uhr, 90 Min. Farbe

Der Film porträtiert New Orleans und die Musikkultur dieser Stadt in Geschichte und Gegenwart. Ein besonderes Augenmerk erfährt das New Orleans der "neighborhood bar", in dem abseits des French Quarters und der Touristenzentren seit jeher geübt, experimentiert, gespielt wird. Musiker treffen sich in diesen Bars. Sie bilden spontan Jam-Sessions für einen Abend oder mehrere. Jeder kennt jeden, jeder spielt mit jedem und jeder hört Jazz. Eine grosse Familie. Ohne diese Clubs gäbe es nicht die "New Orleans Music", von der noch heute geschwärmt wird und nicht die Stars, die über New Orleans hinaus berühmt geworden sind, Stars wie die Neville Brothers oder die Marsalis Familie. Im Film werden Musiker vorgestellt, an deren Beispiel sich zeigt, welchen Stellenwert Musik für ihr Leben und für die Stadt New Orleans hat. Musiker wie Walter Payton, Harold Battiste, Michael Ward, Kermit Ruffins, Delfoe Marsalis u.a. Reservierungen: 089-47077766

Eintritt € 5,-

 

Seitenanfang

Do. 14.10. 21 Uhr

Memorial-Tournee für Peter Niklas Wilson

John Tchicai (sax), Vitold Rek (b), Makaya Ntshoko (perc).

Peter Niklas Wilson lebte und arbeitete in Hamburg. Er war einer der angesehensten Musikpublizisten und Musikwissenschaftler in den Bereichen Jazz, Improvisierte Musik und Neue Musik. Als Kontrabassist spielte er u.a. mit Derek Bailey, Anthony Braxton, Malcolm Goldstein, David Malazonia, John Tchicai, Daniel Ott, Ensemble Musikfabrik, TonArt-Streichquartett. Peter Niklas Wilson habilitierte an der Universität Hamburg, lehrte als Privatdozent am musikwissenschaftlichen Institut und als Teilzeitprofessor für Jazzgeschichte an der Musikhochschule Hamburg. Daneben hat er das Hamburger Musikleben über viele Jahre hinweg mit geprägt. Er war sowohl Veranstalter zahlreicher Konzerte aus den Bereichen Jazz und Improvisierte Musik als auch selbst als aktiver Musiker in diesen Bereichen tätig. Unter anderem war er Mitbegründer der Hamburger Musikerinitiative TonArt e.V. und des ebenfalls in Hamburg beheimateten Plattenlabels True Muze. Peter Niklas Wilson plante eine CD-Produktion in einer Trioformation. Neben ihm selbst als Kontrabassist sollten John Tchicai (Saxophon) und Makaya Ntshoko (Percussion) spielen. Aufgrund seiner schweren Krankheit mußte der Aufnahmetermin verschoben werden. Peter Niklas Wilsons verstarb am 26.10.2003. John Tchicai und Makaya Ntshoko haben beschlossen, eine Memoriam-CD für Peter Niklas Wilson zu gestalten. Vitold Rek wird den Basspart übernehmen. Er spielt regelmäßig in verschiedenen Formationen mit John Tchicai zusammen. Peter Niklas Wilson hat ihn als Bassisten geschätzt und Liner Notes für ihn verfasst. Um den Produktionstermin, der nun auf den 11./12.10.2004 festgelegt wurde, ist das Trio mit diesem Programm auf Memorial-Tournee. Konzerte finden in Dänemark, Deutschland, Österreich und der Schweiz statt. Musikalisch wird das Programm unter anderem Stücke von John Tchicai, Johnny Dyani und Peter Niklas Wilson enthalten. Für den Jazzclub Unterfahrt ist es eine besondere Ehre dieses Trio in Memoriam an Peter Niklas Wilson willkommen zu heißen.

Eintritt € 14,- / Mitglieder € 7,-

 

Seitenanfang