Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten: täglich ab 19.30 Uhr
Konzertbeginn: 20.30 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Mai 2005

Programm Juni 2005

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Di. 28.06. 21 Uhr
Mostly Monk

Marty Cook Quintet

Marty Cook (tb), Wanja Slavin (as), Geoff Goodman (git), Henning Sieverts (b), Bastian Jütte (dr).

Wollen Sie wissen, wie grüne Kamine klingen? Sehr mysterioso, aber machen Sie sich darüber später Gedanken. Wenn Sie jetzt schon wissen, um was es geht, sind Sie genau richtig. Marty Cook und weitere vier Monkianer widmen diesen ganzen Abend der Herausforderung Thelonious. Und niemand könnte es besser aufnehmen mit den verschrägten Harmonien und tiefsinnigen Melodien von Monk als der New Yorker Loft-Posaunist Marty Cook, den der Penguin Guide of Jazz zu einem der führenden zeitgenössischen Posaunisten kürte, als Wanja Slavin, dem kreativen Blasebalg am Alto, als Geoff Goodman, Spacecowboy und Saitenpoet an der Gibson, als Henning Sieverts, Bassist der ausgesuchten Akkorde und erleuchteten Harmonien und als Schlagzeuger Bastian Jütte mit Locomotive Energy und dem gewissen Bemsha Swing. Wenn Ihnen das alles gar nichts sagt, dann müssen Sie erst recht hinhören. Denn Monk ist „essentieller Teil der Jazztradition und seine Musik ist immer das Jetzt, das gleichzeitig in die Zukunft blickt“, so Bandleader und Laienprediger Marty Cook. Bye-ya!

Eintritt € 12,- / Mitglieder € 6,-

 

Seitenanfang