Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten: täglich ab 19.30 Uhr
Konzertbeginn: 20.30 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Jul 2005

Programm August 2005

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Do. 11.08. 21 Uhr
Munich Summer Jazz Week

Peter O'Mara Quartet 'Reflections' feat. Jason Seizer (ts)

Peter O'Mara (git), Jason Seizer (saxophone), Matthias Pichler (b), Jochen Rückert (dr).

"Geschwätzigkeit liegt Peter O’Mara fern. Er spielt lieber weniger Töne, aber dafür mit einem Maximum an Ausdruck." (FAZ) "Der Mann mit den ganz feinen Fingerspitzen"....... so wiederum Jazzjournalist Roland Spiegel in der Münchner Abendzeitung über den australischen Gitarristen und Wahlmünchner. Seit mittlerweile 25 Jahren gehört der Ausnahmegitarrist zur Spitze der europäischen Jazzszene. Zahlreiche Auftritte und Aufnahmen mit Musikern wie Dave Holland, Kenny Wheeler, Joe Lovano, Bob Mintzer, Adam Nussbaum, Klaus Doldinger´s Passport oder dem United Jazz & Rock Ensemble sind ein eindrucksvoller Beweis seiner Vielseitigkeit. Der preisgekrönte Komponist war immer schon sehr aktiv und hat unter eigenem Namen bereits 15 Produktionen veröffentlicht, die letzte CD "MIRAGE" erschien beim Münchner Label PIROUET. Sein neuestes Projekt heißt "REFLECTIONS", dafür hat er hervorragende Musiker eingeladen. Die Musik, speziell für die aktuelle Besetzung geschrieben, stammt ausschließlich aus der Feder des Bandleaders. Sie ist intensiv, subtil, lyrisch, vielseitig und bis ins Detail ausgeformt. Durch das Zusammenspiel und die Interaktion der Musiker entstehen immer wieder neue musikalische Wendungen. Über Saxofonist Jason Seizer schreibt der Jazzkritiker Tobias Böcker: "Sein Ton ist von schlanker wie sanfter Entschiedenheit, seine Linien sind klar, überlegt und von sonorer Reife". Der aus Tirol, Österreich stammende, hier noch weitgehend unbekannte Bassist Matthias Pichler war letztes Jahr Gewinner des renommierten "Hans Koller-Preises" in Wien und gilt mittlerweile als eines der ganz hoffnungsvollen Talente der aktuellen jungen Jazzszene. Jochen Rückert am Schlagzeug, seit 1997 in New York lebend, ist festes Mitglied im Trio des Pianisten Marc Copland. Ausgedehnte Tourneen durch Europa, Amerika, Asien und Australien sowie eine große Anzahl von CD- Einspielungen mit Künstlern aus unterschiedlichsten musikalischen Stilrichtungen belegen die Klasse dieses Schlagzeugers. Sein einfühlsames, extrem dynamisches Spiel hat mittlerweile Musiker wie Pat Metheny, John Abercrombie, Chris Cheek, Kenny Werner oder Mark Turner dazu veranlasst, ihn zu engagieren.

Eintritt € 12,- / Mitglieder € 6,-

 

Seitenanfang