Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten: täglich ab 19.30 Uhr
Konzertbeginn: 20.30 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Sep 2005

Programm Oktober 2005

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Mi. 12.10. 21 Uhr
highlight

Ernst Reijseger SYSTÈME D

Ernst Reijseger (cello), Mola Sylla (voc, m'bira, kongoma, xalam, bejjen, nose flute), Serigne Guey (djembe, soruba, bougarabou, leget)

"Die Drei schaffen jene seltenen Momente knisternder Spannung und irritierender Schönheit, die tief emotionsgeladen sind. Was Ernst Reijseger, Mola Sylla und Serigne C. M. Gueye bieten, ist viel mehr als gängige Folklore. Sie sind die siebte Generation, die endlich darüber gemeinsam sprechen kann, was die Weißen den Schwarzen angetan haben. Mola Sylla, der 1987 aus Dakar nach Amsterdam kam und seither in Holland lebt, spielt Daumenklavier oder Flöten. Er singt zumeist in Wolof, dem neben dem Französischen fortbestehenden Idiom, das 90% der Senegalesen sprechen. So blickt er auf die Geschichte seines Landes, auf muslimische Brüderschaften und historische Figuren wie den ins Exil getriebenen Cheikh Achmadou Bamba, dessen spirituelle Kraft dort nur gestärkt wurde. Es geht um die Einnahme der alten Hauptstadt Ndar und die Einsamkeit in Europa, um Sicherheit und Trauer, um den Enkel des Propheten Mohammed und aussichtsloses Warten auf die Falsches versprechenden Fremden. Es geht um das, was ist, seine Neumontage und seinen Transport. Ernst Reijseger ist der ideale Partner für solche Begegnungen und Verständigungen, das hat er im Zusammenspiel mit den Voches de Sardinna bereits wunderbar gezeigt. Seine immense Spielfreude, sein listiger Humor und seine stupende Fingerfertigkeit haben sich nie auftrumpfend verselbständigt. Auch das beglaubigt diese Begegnung zweier Welten, deren unkalkulierter Zusammenklang jetzt möglich ist. Ein perkussiver, anrührender Dialog voller Kraft ist das, der sinnlich nachvollziehbar macht, dass Verständigung möglich ist." - Ulrich Steinmetzger

Eintritt € 15,- / Mitglieder € 7,50

 

Seitenanfang