Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten: täglich ab 19.30 Uhr
Konzertbeginn: 20.30 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Sep 2006

Programm Oktober 2006

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Di. 24.10. 21 Uhr
from soul to soul

tok tok tok

tokunbo akinro (voc), morten klein (tenor sax, git, mouth drums), christian flohr (b), jens gebel (fender rhodes), matthias meusel (drums).

Mit ihren letzten beiden CDs „it took so long“ (2003) und „about“ (2005) gewannen die Acoustic-Souler jeweils den German Jazz Award. Für „about“ hagelte es zudem ausländische Lobeshymnen und Preise, wie den begehrten Grand Prix 2005 der französischen Urheberrechtsgesellschaft SACEM. Nach dem zusätzlichen großen Erfolg des Very-Best-Of-Samplers „i wish“, auf dem die Crème der Coverversionen ihrer ersten Jahre vereint sind, und der DVD ”live in Bratislava”, präsentieren tok tok tok nun ihr mit Spannung erwartetes siebtes Studioalbum „from soul to soul“. Die neuen Originale, die Soulgrößen, wie Stevie Wonder, Ray Charles, Earth Wind & Fire, Erykah Badu, Isaac Hayes oder James Brown... gewidmet sind, laden sowohl zum Tanzen als auch zum Schwelgen ein. Groove- und Songqualitäten der Kompositionen verschmelzen mit den selbstbewussten Texten in einer besonderen Art, wie sie nur typisch für tok tok tok ist. Zusammen mit dem Bassisten Christian Flohr, dem Keyboarder Jens Gebel und erstmals dem Schlagzeuger Matthias Meusel, bringen Sängerin Tokunbo Akinro und Saxophonist Morten Klein ein Soulprogramm auf die Bühne, dass sich gewaschen hat, eine Hommage an die Godfathers und Godmothers of Soul. Listen & Dance!

Eintritt € 14,- / Mitglieder € 7,-

 

Seitenanfang