Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Okt 2008 | Dez 2008

Programm November 2008

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Sa. 22.11. - Sa. 29.11. 21 Uhr

d'accord! - Das internationale Akkordeon Festival

Vom 22. - 29. November 2008 heißt es im Jazzclub Unterfahrt "d'accord!" d'accord bedeutet übersetzt einig, einverstanden. Ein Akkord in der Musik ist das gleichzeitige Erklingen mehrerer unterschiedlicher Töne, die sich harmonisch deuten lassen, sie sind sich also einig. d'accord präsentiert Akkordeonisten aus den unterschiedlichsten kulturellen und musikalischen Kontexten. Musiker vom Balkan, aus dem Nahen Osten, aus Südamerika, aus Mitteleuropa und Skandinavien sind sich einig in ihrer Liebe zur Musik und zum Akkordeon. d'ccord! d'accord! findet mit freundlicher Unterstützung der Kulturstiftung der Stadtsparkasse München statt.


 

Seitenanfang

Sa. 22.11. 21 Uhr
d'accord! - Das internationale Akkordeon Festival

Martin Lubenov Orkestar (BUL/A)

Martin Lubenov (acc), Petar Yankov (voc, perc), Krasimir Malakov (cl, sax), Aleksandar Stojiæ (git), Stefan Thaler (b), Maria Petrova (dr)

Martin Lubenov ist ohne Zweifel einer der wichtigsten und innovativsten Vertreter des Balkan-Akkordeons jenseits der Unterhaltungsmusik. Was nicht heißt, dass seine Musik nicht unterhaltsam ist. Im Gegenteil. Vergleichbar seinem berühmten Kollegen Petar Ralchev hat Martin Lubenov sehr früh zu einem eigenen Stil gefunden, der mit atemberaubender Virtuosität und spielerischer Eleganz balkanische Romamusik mit Schattierungen von Swing, Modern Jazz, Tango Nuevo, Salsa und Musette ansetzt und ihr damit die Ehre erweist, die Astor Piazzolla etwa dem Tango, Richard Galliano der Musette erwiesen haben. In seiner Wahlheimat Wien, dem musikalischen Brückenkopf zwischen Balkan und Orient und den „westlichen Szenen“, verfolgt er diesen Ansatz mit seinen Bandprojekten Jazzta Prasta und dem Martin Lubenov Orkestar. Könnte man Ersteres als Jazzband mit ethnischer Grundierung bezeichnen, so verhält es sich beim Orkestar genau umgekehrt. Ausgefuchste ethnische Musik, tanzbar und partytauglich, aber mit geschickt gesetzten Jazzschattierungen.

Eintritt € 18,- / Mitglieder € 9,-

Website: http://www.martinlubenov.com/

 

Seitenanfang