Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten: täglich ab 19.30 Uhr
Konzertbeginn: 20.30 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Sep 2009

Programm Oktober 2009

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Di. 20.10. 21 Uhr
Stargastspiel - Enja release

Alvin Queen Quintet

Jesse Davis (as), Dan Trudell (B3 organ), Adam Rafferty (git), Joe Magnarelli (tp), Alvin Queen (dr).

Alvin Queen machte seine ersten musikalischen Erfahrungen in der Kirche, wo er als Kind im Chor sang und Tamburin spielte. Außerdem nahm ihn sein Vater jeden Samstag nach dem Friseurbesuch in Harlem mit zu einer Show im Apollo Theater. Mit 15 Jahren trommelte Alvin bereits regelmäßig bei Jamsessions in den Clubs in Manhattan und wurde ein Teil der dortigen Szene. Im Lauf seiner mehr als 35 Profi-Jahre hat er mit zahlreichen der ganz Großen gespielt: mit Dizzy Gillespie, Dexter Gordon, Johnny Griffin, Milt Jackson, Pharoah Sanders, Stanley Turrentine, Randy Weston, Wynton und Branford Marsalis – die Liste ist seitenlang. Als er in den späten Sechzigerjahren dem Horace Silver Quintet beitrat und später dem George Benson Quartet, wurde er zunehmend als eigenständiger Künstler wahrgenommen und gewann Respekt und Ansehen in der Jazz-Welt. 1971 verließ er Benson und ging mit dem Trompeter Charles Tolliver auf Tour. Seit einigen Jahren lebt er in Genf in der Schweiz. Heute Abend präsentiert er sein neues Enja Album „Mighty Long Way“ und bringt damit den Spirit und die Atmosphäre des Hardbop zurück, der in Gospel und Blues wurzelt. Alvin Queen sah keine Notwendigkeit, diese Musik zu "verbessern" oder zu "modernisieren": Sie spricht in ihrer wahren Form ganz für sich selbst.

Eintritt € 22,- / Mitglieder € 11,-

Website: http://www.alvinqueen.com

 

Seitenanfang