Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Jul 2010 | Sep 2010

Programm August 2010

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Sa. 07.08. 21 Uhr
Munich Summer Jazz Week

Andromeda Mega Express Orchestra

Oliver Roth (fl, afl), Laure Mourot (fl, afl, pfl), Daniel Glatzel (comp, ts, cl, bcl), Sebastian Hägele (fg), Johannes Schleiermacher (bs, ts, cl, fl), Aki Sebastian Ruhl, Magnus Schriefl (tp), Gerhard Gschlössl (tb, Sousaphon), Karl Ivar Refseth (vib, perc), Andi Haberl (dr), Anna Viechtl (Harfe), Kalle Zeier (git), Andi Waelti (b), Matthew Lonson, Mokkapan Phongphit, Josa Gerhard (violin), Johannes Pennetzdorfer, Martin Stupka (viola), Sophie May, Isabelle Klemt (cello).

"Wer da behauptet, so etwas schon einmal gehört zu haben, der muss lügen. Hier ist ein 20köpfiges Orchester, das unter der Leitung eines 26jährigen Berliner Komponisten ein Feuerwerk an Energie, Musikalität und Einfallsreichtum abfackelt. Daniel Glatzel, Kopf und Herz dieser Naturgewalt namens ANDROMEDA MEGA EXPRESS ORCHESTRA, jongliert auf Schwindel erregende Manier mit Genres, Stilistiken und musikhistorischen Verweisen. Jazz ist hier nur ein Schätzwert. Wir denken an Minimal Music, diverse Scores quer durch die Filmgeschichte, Romantik, Neue Klassik, Bartok und Zappa. Als musikalische Einflüsse benennt Glatzel wiederum Computerspiele, die zweite Wiener Schule, Cartoons, die Polyphonie der Renaissance, schäbige Dauerwerbesendungen und Fahrstühle in teuren Hotels. Diese Musik ist wild, eigenwillig, eindringlich, atmosphärisch, witzig, verstörend – und das alles zugleich. In einem irrsinnigen Tempo werden hier en passant musikalische Register gezogen, die den unterschiedlichsten kulturellen Hemisphären und Zeiten entstammen. Dies geschieht mit einer Lässigkeit, die ans Unverschämte grenzt. Wir hören Bigband Swing, der immer wieder unterbrochen wird von Freejazz-Kakophonien, Schnipseln aus Krimi-Soundtracks und den akustischen Logos fiktiver Filmproduktionsfirmen. Von jetzt auf gleich kippt die selig beschwingte Stimmung in ihr Gegenteil und wir befinden uns mitten in beklemmenden, ausufernden Klanglandschaften. Hier ist alles maßlos und wunderbar." Guido Möbius.

Eintritt € 18,- / Mitglieder € 9,-

Website: http://www.andromedameo.com/

 

Seitenanfang