Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten: täglich ab 19.30 Uhr
Konzertbeginn: 20.30 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Sep 2011

Programm Oktober 2011

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Do. 13.10. 21 Uhr
40 Jahre Enja

Anke Helfrich Trio

Anke Helfrich (p), Henning Sieverts (b), Dejan Terzic (dr)

Den "blonden Monk" hat ein Mensch mit hoher sprachlicher Verknappungsbegabung die Pianistin Anke Helfrich genannt. Sehr einprägsam, sehr lustig, und mehr als ein Körnchen Wahrheit steckt auch drin. Die Musikerin, in Namibia und Deutschland groß geworden, nennt in ihrer umfangreichen Liste musikalischer Einflüsse Thelonious Monk erst an zweiter Stelle – nach Les McCann. Doch Monks melodischer Eigensinn und seine etwas kantige Art der Klavierbearbeitung haben in Anke Helfrichs Spiel unüberhörbar Spuren hinterlassen. Sie spielt einen sehr vitalen, kompakten Jazz, und auch ihre Balladen geraten eher in der herberen Art à la Monk. Nach Studien in Holland, Kanada und den USA verschaffte sich Anke Helfrich Gehör als eine, die zupacken kann an ihrem Instrument und die den sinnlichen Puls des Swing, den Urschlamm des Blues und die Schwärze des Jazz ganz unblond und gründlich in sich aufgesogen hat. Ihr Trio - mit Henning Sieverts an Bass und Cello und Dejan Terzic am Schlagzeug - gehört mit seinen beweglichen und bezwingenden Grooves zu den gern gesehenen Gästen auf Festivals. Und mit ihrer aktuellen CD "Stormproof" bei Enja Records eröffnet die Pianistin völlig neue Facetten ihres Spiels - von experimentell bis swingend. In Namibia aufgewachsen, in Hilversum und New York ausgebildet, ist Anke Helfrich mittlerweile bestens aufgehoben im Piano-Olymp. Mit Groove in der Linken, etwas Monk in der Rechten und einem Himmelreich voll Traditionen, Improvisationen und Melodien in der Hinterhand, erspielt sie mit ihrem Trio dieses scheinbare Oxymoron: Entspannte Energie. Nach Studien in Holland, Kanada und den USA verschaffte sich Anke Helfrich Gehör als eine, die zupacken kann an ihrem Instrument und die den sinnlichen Puls des Swing, den Urschlamm des Blues und die Schwärze des Jazz ganz unblond und gründlich in sich aufgesogen hat. Ihr Trio - mit Henning Sieverts an Bass und Cello und Dejan Terzic am Schlagzeug - gehört mit seinen beweglichen und bezwingenden Grooves zu den gern gesehenen Gästen auf Festivals. Und mit ihrer aktuellen CD "Stormproof" bei Enja Records eröffnet die Pianistin völlig neue Facetten ihres Spiels - von experimentell bis swingend. In Namibia aufgewachsen, in Hilversum und New York ausgebildet, ist Anke Helfrich mittlerweile bestens aufgehoben im Piano-Olymp. Mit Groove in der Linken, etwas Monk in der Rechten und einem Himmelreich voll Traditionen, Improvisationen und Melodien in der Hinterhand, erspielt sie mit ihrem Trio dieses scheinbare Oxymoron: Entspannte Energie.

Eintritt € 16,- / Mitglieder € 8,-

Website: http://www.anke-helfrich.de

 

Seitenanfang