Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Sep 2011

Programm Oktober 2011

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Di. 25.10. 21 Uhr
A Love Supreme

Christian Zehnder Quartet - Schmelz

Christian Zehnder (stimme, knopf- und saiteninstrumente), Barbara Schirmer (hackbrett), Michael Pfeuti (b), Thomas Weiss (dr)

Die Reihe „A Love Supreme“ beschäftigt sich mit Spiritualität in der Musik, insbesondere im Jazz. Die Stimme ist ein rätselhaftes Instrument. Man meint sie zu kennen, schließlich hat man tagtäglich mit ihr zu tun. Sie scheint erforscht und in ihrer Dimension seit langen Jahren definiert, doch dann kommt jemand wie der Sänger des schweizer Duos “Stimmhorn“, Christian Zehnder, mit seinem neuen Quartett und wirft Fragen auf. Denn "Schmelz" hat nicht viel mit dem gemein, was der Titel assoziieren lässt. Sein aktuelles Quartett stellt eine konsequente Fortentwicklungen der Erkundungen dar, die er mit Gruppen wie “kraah“ bislang gewagt hat. Christian Zehnder geht es dabei um Klangfarbe und den künstlerischen Gesamteindruck. Sprache etwa wird zu einem der vielen Mittel der Gestaltung, inhaltlich mal ironisch gebrochen, mal in Silbenfragmente zerlegt. Das Pfeifen und Näseln der Obertöne steht gleichwertig neben den Registersprüngen des Jodelns, die zugespitzte lyrische Diktion neben der Lakonie rezitierender, sinnierender Momente. Musikalisch ist von der Tango-Ahnung bis zum Hauch der Avantgarde alles möglich, wobei das aus dem kraah-Trio hervorgegangene Quartett Schmelz durch Barbara Schirmer und ihr Schweizer Hackbrett eine neue, irisierende Klangcharakteristik bekommt. Das Resultat dieser Kombination ist faszinierend, irritierend. Volksmusikalisch Alpenländisches trifft auf eine Prise Balkan, mittelalterlich Anmutendes auf Klänge, die man in der afrikanischen Tradition vermuten würde. Schmelz ist moderne Kammermusik auf der einen und hintersinniges Varieté auf der anderen Seite. Das Programm spielt mit den Erwartungen an die imaginäre Folklore, schwenkt ins Theatralische, gibt vor, mal Chanson, mal Arabeske zu sein, jongliert mit der Sprache, die es zerhackstückt oder poetisch auskostet, überhöht und skelettiert. Christian Zehnders Klangideen sind dabei offen für Einflüsse und Assoziationen aus allen Kulturkreisen, von Asien bis Südamerika, die sich für die Umsetzung seiner musikalischen Visionen anbieten. So entsteht eine eigenständige musikalische Welt, die, obwohl mitten aus Europa, ungewohnter und exotischer erscheint als vieles, was die Ferne zu bieten hat.

Eintritt € 20,- / Mitglieder € 10,-

Website: http://www.zehndermusic.ch

 

Seitenanfang