Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Jan 2012 | März 2012

Programm Februar 2012

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Mi. 08.02. 21 Uhr
20 Jahre ACT - Piano Piano

Leszek Mozdzer Solo

Leszek Mozdzer (p)

Wenn Możdżer heute als wichtigste Entdeckung des jüngeren polnischen Jazz und als einer der herausragenden Pianisten der internationalen Szene gilt, dann nicht zuletzt wegen seiner wegweisenden Grenzgänge zwischen Klassik und Jazz. Er ist der große Romantiker unter den europäischen Jazzpianisten. Mit Improvisationen über Themen von Frédéric Chopin begründete er seinen Ruf: Stets orientiert sich sein perlendes, anschlagstechnisch unerreichtes Spiel seither an Melodien voller Lyrik und Emotion. Dabei erweist sich Mozdzer gleichwohl als überragender Improvisator – allerdings auf der Grundlage eines klassischen Kanons, was Chromatik, Harmonik und vor allem Verzierungen angeht. Mit seinem Solo-Debüt "Komeda" für ACT wirft Leszek Mozdzer einen ehrerbietenden, aber gleichwohl eigenständigen Blick auf die Musik des legendären Pianisten Krzysztof Komeda, der durch seine Soundtracks für Roman Polanski weltweite Bekanntheit erlangte. Das Album erklomm in Polen kurz nach Veröffentlichung den ersten Platz der Pop(!)-Charts und ließ somit Weltstars wie Sting und Beyoncé hinter sich. Auch die deutsche Presse ist voll des Lobes: Die Süddeutsche Zeitung nennt Możdżer schlicht "ein Phänomen" und spricht von einem "erlesenen Album." Und der Tagesspiegel schwärmt anlässlich seines umjubelten Konzertes beim JazzFest Berlin 2011 von seinem Ton und einzigartigen Anschlag, den man nach fünf, sechs Takten blind erkenne.

Eintritt € 16,- / Mitglieder € 8,-

Website: http://mozdzer.com

 

Seitenanfang

Mi. 08.02. 20 Uhr
Weltmusik im EinStein: ”Zeit des Wolfes” – finnische Vokalkunst

Suden Aika

Liisa Matveinen (Gesang, Kantele), Veera Voima (Gesang, Kantele, Moraharpa), Katariina Airas (Gesang), Nora Vaura (Gesang, Flöte, Udu)

“Wir möchten, dass unsere Seelen zusammen singen. Wir singen im Stil des ’Runolaulu’, was ’Gedichtgesang’ bedeutet. Diese Tradition lieben und achten wir. Unseren Sound entdecken wir gemeinsam durch Improvisation und Begegnung über die Stimme. Der wichtigste Aspekt in unserer Arbeitsweise ist, sich ganz in die Musik hineinzubegeben. Wir tüfteln nicht an detaillierten Arrangements, die Details, die Farben kommen von selbst - wir öffnen uns und lassen es geschehen. Wenn man zusammen improvisiert und sich dabei in die Augen schaut, zuhört, singt, wieder zuhört und singt, dann kannst du den Moment erleben, wo die Zeit stehen bleibt und man mit¬einander im Ein-Klang ist. Suden Aika bedeutet ’Zeit der Wölfe’. Der Wolf ist für viele Menschen eine teuflische Figur, aber für uns steht er für Freiheit, Wahrheit und etwas Wildes. Das ist Suden Aika.“ (Suden Aika über ihre Musik) Das Konzert findet in einem der Tonnengewölbe im Kulturzentrum EinStein statt. Bitte beachten Sie den Konzertbeginn um 20 Uhr. Reservierte Tickets müssen bis spätestens 19.30 Uhr abgeholt werden. Sie erhalten diese auch im Vorverkauf im Jazzclub Unterfahrt. Eintritt € 15.00/ Mitglieder € 10.00

Eintritt € 15,- / Mitglieder € 10,-

Website: http://www.sudenaika.com

 

Seitenanfang