Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

April 2012 | Jun 2012

Programm Mai 2012

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Do. 17.05. 21 Uhr
Jazzclub Unterfahrt meets Münchener Biennale

Theo Bleckmann meets Michael Wollny

Michael Wollny (p), Theo Bleckmann (voc)

Über den aus dem Ruhrgebiet und in New York lebenden Sänger Theo Bleckmann urteilt das Downbeat Magazine, dass dieser ein begnadeter Vokalvirtuose mit einer flexiblen, reichhaltigen Stimme und einer klaren, empfindsamen Phrasierung sei. Die New York Times nannte Bleckmann jüngst "einen Sänger mit erfinderischem Instinkt und sorgfältiger Musikalität". Allein im Jahr 2010 erhielt der Sänger eine Grammy-Nominierung für sein Album “Twelve Songs by Charles Ives“ und den Jazz-ECHO als "Sänger des Jahres National" für das Refuge Trio. Bleckmann, der seit langem genreübergreifend arbeitet, ist zudem als versierter Performer und Komponist bekannt: Seine Vokal-Artistiken und Sound-Improvisationen kamen in Ausstellungs-Installationen und Tanz-Performances ebenso zum Einsatz wie in den Film-Soundtracks von Men in Black oder Kundun. Bleckmanns Salzau-Begegnung mit dem deutschen Pianisten Michael Wollny wurde von der FAZ zum Höhepunkt des Festivals erklärt. Wollny, der 2010 und 2011 ebenfalls mit einem Jazz-ECHO ausgezeichnet wurde, konnte im Duo mit Bleckmann erneut sein hochentwickeltes Gespür für das Duo-Spiel überzeugend unter Beweis stellen. Seine überschäumende Phantasie, seine innovative Kraft und sein Mut, die Grenze zu neuen Klangwelten zu überschreiten, machen sein Jazzpiano-Spiel zu einer "Klaviermusik, wie es sie in dieser Form vorher vermutlich nicht gab." (Jazzthing)

Eintritt € 18,- / Mitglieder € 9,-

 

Seitenanfang