Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten: täglich ab 19.30 Uhr
Konzertbeginn: 20.30 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Okt 2012

Programm November 2012

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Di. 06.11. 21 Uhr
Christian aTunde Adjuah

Christian Scott

Christian Scott (tp), Matthew Stevens (git), Lawrence Fields (p), Luques Curtis (b), Jamire Williams (dr

Als "Architekt einer neuen, kommerziell realisierbaren Fusion" wurde der Trompeter Christian Scott im September 2008 in der JazzTimes bezeichnet. Und beim amerikanischen Radionetzwerk NPR hieß es gar schon, Christian Scott sei dabei, eine neue Jazzära einzuleiten. Fakt ist: Seit Roy Hargrove Anfang der 1990er seinen rasanten und allgemein umjubelten Aufstieg begann, ist kein Jazztrompeter mehr mit soviel Lorbeeren überhäuft worden wie Christian Scott. In New Orleans geboren, ist Christian Scott natürlich bestens mit der Trompetentradition der Crescent City vertraut, die einst durch die Legenden King Oliver und Louis Armstrong begründet wurde und für die heute u.a. die Namen von Wynton Marsalis, Terence Blanchard und Nicholas Payton stehen. Dennoch versuchte er schon bald aus dieser Tradition auszubrechen und orientierte sich mehr am Stil von Miles Davis. Sein erstes, 2006 bei Concord Music erschienenes Album wurde gleich für einen Grammy nominiert. Mit jedem weiteren Album setzte der Trompeter und Komponist neue Maßstäbe. Die Kritik überschlug sich vor Begeisterung, obwohl sie seine Musik nicht den üblichen Schubladen zuordnen konnte. Jetzt offeriert Scott eine eigene Stilbezeichnung: "stretch music". Was man darunter genau zu verstehen hat, zeigt er auf dem atemberaubenden Doppelalbum "Christian aTunde Adjuah". Es bietet nachdenkliche Balladen und Exkurse durch schwerelos träumerische Soundscapes, aber auch betont rockige, Funk-infizierte und absolut ekstatische Nummern. Seine Trompete ist dabei fast immer das pulsierende Herz der Musik.

Eintritt € 20,- / Mitglieder € 10,-

Website: http://christianscott.tv/

 

Seitenanfang