Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten: täglich ab 19.30 Uhr
Konzertbeginn: 20.30 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

März 2013 | Mai 2013

Programm April 2013

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

So. 07.04. 21 Uhr
Stargastspiel - Seeds from the Underground

Kenny Garrett Quintet

Kenny Garrett (sax), Vernell Brown (p), Corcoran Holt (b), Rudy Bird (perc), McClenty Hunter (dr)

Kenny Garrett gehört zu den bedeutendsten und vielseitigsten Saxophonisten seiner Generation. Er steht mit beiden Beinen fest in der Tradition des Modern Jazz und bedient sich ihrer doch niemals in einem nur musealen Sinne. Wenn er spielt, lebt der Jazz, als spannungsreiche, vitale Kunstform unserer Zeit, voller melodischer und rhythmischer Dynamik und Raffinesse. Von Haus aus unbändig-expressiv in seinem ideenreichen Spiel, sucht Garrett als Bandleader wie als Sideman voller Neugierde und Einfühlungsvermögen nach immer neuen Herausforderungen. Geboren 1960 in Detroit, war Kenny Garrett drei Jahre Mitglied des Duke Ellington Orchestra. Anfang der achtziger Jahre spielte er in den Bands von Freddie Hubbard und Woody Shaw und bei Art Blakey’s Jazz Messengers. International bekannt wurde er durch seine Zusammenarbeit mit Miles Davis. Er spielte mit Jazzern wie Marcus Miller, Pat Metheny, Mulgrew Miller und in der Five Peace Band von John McLaughlin und Chick Corea ebenso wie mit Popmusikern wie Sting, Peter Gabriel, Bruce Springsteen und dem Rapper Guru. "Ich kann weder verleugnen, dass mein Vater Jazz und meine Mutter Motown hörten, noch dass ich selbst damals nach musikalischen Alternativen suchte“, sagte Kenny Garrett, auf sein jüngstes Album "Seeds from the Underground" angesprochen. Und: "Das Leben verändert sich, und mit ihm die Musik." Die Musik des Albums wie die seiner aktuellen Band ist eine Verneigung vor persönlichen Helden wie Jackie McLean, Roy Haynes und Pharoah Sanders – großen Altmeistern einer Spielhaltung voller Bewusstheit, Leidenschaft und Energie. "… eine raffinierte Mixtur aus Postbop- und Latin-Themen … mit fulminanter Spielfreude …" (Stereo, Juni 2012)

Eintritt € 36,- / Mitglieder € 18,-

Website: http://www.kennygarrett.com/

 

Seitenanfang