Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten: täglich ab 19.30 Uhr
Konzertbeginn: 20.30 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Nov 2013 | Jan 2014

Programm Dezember 2013

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Sa. 28.12. 21 Uhr
highlight

Maestro Beckmann & die Münchner Bahnhofskapelle

Hannes Beckmann (violine, leader), Niki Kampa (violine/Konzertmeister), Valerie Siegrist (violine ), Sandra Rieger (violine), Julia Sebastian (viola ), Fabian Böglsack (tp), Lukas Bamesreiter (tb) D, Edgar Wilson (p) MZ, Olivier Hein (b) CG/D, Edir dos Santos (dr) , “Alafin” Marinho (sordu/perc), Lincoln Marinho (sordu/perc) BR, Gäste: Seref Dalyanoglu (ud) TR, Abdul Sghaier (darbuka/perc) TN

Die neu gegründete Formation „Maestro Beckmann & die Münchner Bahnhofskapelle“ des Münchner Jazzgeigers, Dirigenten und Komponisten Hannes Beckmann , der seit 40 Jahren im Bahnhofsviertel lebt, besteht sowohl aus jungen Talenten der Münchner Musikszene wie aus erfahrenen, “migrantischen“, internationalen Künstlern und Weg-begleitern des Orchesterchefs: Ein generations-übergreifendes Ensemble mit Altersunterschieden bis zu 52 Jahren. Maestro Beckmann hat das Repertoire dieses Orchesters speziell für die ungewöhnliche, große Be¬setzung der Bahnhofskapelle komponiert und arrangiert: Bläser, Streicher, Brazil- Percussion, Bass und Piano. Die Stilistik der Bahnhofskapelle ist geprägt von Musik der Sinti und Roma, von Melodien und Rhythmen aus dem orientalischen, südamerikanischen, afrikanischen und mitteleuropäischem Raum, dazu kommen speziell entwickelte Rhythmen auf der Basis des Batucada aus Bahia, Brasilien. Somit erwartet das Publikum ein Konzert voll groovender Spontaneität.

Eintritt € 22,- / Mitglieder € 11,-

 

Seitenanfang