Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten: täglich ab 19.30 Uhr
Konzertbeginn: 20.30 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Feb 2014 | April 2014

Programm März 2014

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Fr. 07.03. 21 Uhr

Claus Koch & The Boperators

Claus Koch (ts), Ralf Hesse (tp), Claus Raible (p), Giorgos Antoniou (b) Rick Hollander (dr)

Claus Koch & The Boperators: Der Name ist natürlich Programm. Bebop und Hardbop mit Ausflügen in den Soul-Jazz bestimmen das musikalische Geschehen. Koch hat Einflüsse von Lester Young über Charlie Parker bis Dexter Gordon zu einem eigenen, unverkennbaren Stil verwoben. Die Presse schreibt über ihn : "Claus Koch ist, um es fast sportlich zu sagen, vielleicht der kompletteste Saxophonist in München. Für ihn gilt an diesem Abend: from Pres to Dex, von Lester Young zu Dexter Gordon. Im Stil und Ton ähnlich wie Dexter Gordon in seinen besten Jahren, etwa als 40-Jähriger, sind bei Claus Koch alle Licks, Arpeggios, Skalen, ist alles Rüstzeug hochmelodisch legiert. Swing, Bop und Ballade, alles ist eingegossen in einen großen bronzenen Ton." (Michael Wüst, Kulturvollzug) Mit dem Pianisten Claus Raible pflegt Claus Koch eine lange musikalische Freundschaft. Raible hat den Bop verinnerlicht, bis er geradezu Teil seiner selbst wurde. Sein Stil ist von Bud Powell, Thelonius Monk und Bobby Timmons beeinflusst und strotzt vor Einfallsreichtum, Energie und Swing. Trompeter Ralf Hesse, Bassist Giorgos Antoniou und Drummer Rick Hollander komplettieren das Quintett, das in seiner Konsequenz und Stilsicherheit in Europa seinesgleichen sucht.

Eintritt € 16,- / Mitglieder € 8,-

Website: http://www.clauskochjazz.de/

 

Seitenanfang