Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten: täglich ab 19.30 Uhr
Konzertbeginn: 20.30 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Okt 2014

Programm November 2014

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

So. 16.11. 19:00 Uhr

Buchpräsentation - "Blue Note: The Finest in Jazz“

Mit "Blue Note: The Finest in Jazz" legt der Münchner Sieveking Verlag rechtzeitig zum 75. Geburtstag die ultimative Story der wichtigsten Plattenfirma des Jazz vor. Optisch opulent, mit zahlreichen bisher unveröffentlichten Fotos, erzählt der Band auf 400 Seiten ein wichtiges Stück, Musik-, Kultur- und Zeitgeschichte, und stellt die Meilensteine im umfangreichen Label-Katalog vor. Unmittelbar vor dem Konzert von Joe Lovano, seit 1991 Blue Note Recording Artist, unterhält sich Musikjournalist Ssirus W. Pakzad mit Verlegerin Caroline Sieveking über das Konzept hinter den Sieveking-Jazzbüchern. Diese Veranstaltung findet in der Lounge neben dem Jazzclub Unterfahrt statt. Eintritt frei.


 

Seitenanfang

So. 16.11. 21:00 Uhr

Sound Prints - Joe Lovano & Dave Douglas Quintet

Joe Lovano (ts), Dave Douglas (tp), Lawrence Fields (p), Linda Oh (b), Joey Baron (dr)

Das Quintett des Grammy Award-Gewinners, Saxophonisten und Komponisten Joe Lovano und des Trompeters Dave Douglas, Sound Prints, wurde von der New York Times als ein Zusammenspiel zweier der "großartigsten Musiker der Jazzgeschichte" gelobt. "Joe Lovano is a vibrant player who delivers an award-worthy performance every time out", schreibt das Wall Street Journal und Dave Douglas sei "one of the most adventurous sonic explorers in music today." (Newsday, NY) Das Projekt Sound Prints haben die beiden Weltstars ihrem Vorbild Wayne Shorter gewidmet, jedoch interpretieren sie keine Originale Shorters, sondern komponierten in Korrespondenz mit ihrem Helden eigene Stücke. Wie Douglas hat Lovano in 20 Jahren rund 20 Alben unter eigenem Namen aufgenommen, und er hat ein Faible für Bassistinnen: In seinem Ensemble Us Five spielt Esperanza Spalding, bei Sound Prints die ebenso junge Australierin Linda Oh. "Lovano and Douglas have shown that their distinct and robust voices can lead, blend and push the idiom forward both in composition and improvisation, while embracing the front-line masters of previous generations." (Ronnie Scotts, London) Von diesem Quintett gibt es bisher keine Platte, daher bietet sich eine einmalige Chance: Unbedingt kommen und live genießen!

Eintritt € 45,- / Mitglieder € 22,50

Website: http://www.joelovano.com/

 

Seitenanfang