Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Dez 2019 | Feb 2020

Programm Januar 2020

01 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 17 | 18 | 19 | 20 | 22 | 23 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

So. 26.01. 21 Uhr

Jam Session

mit André Schwager (p)

Der 1985 in Illertissen geborene André Schwager wuchs im allgäuischen Memmingen auf. Schon in Kinderjahren wurde er mit Orgel-, Klarinetten- und klassischem Klavierunterricht gefördert. Inspiriert von der Musik Joe Zawinuls und Herbie Hancocks trat er mit 15 dem Landesjugendjazzorchester Bayern unter der Leitung von Harald Rüschenbaum bei. Die in dieser Big Band gemachten Erfahrungen brachten ihn mit dem Erreichen der Volljährigkeit zum Jazzklavier-Studium bei Tizian Jost an das Richard-Strauss-Konservatorium. Seit seiner Ankunft in München ist André Schwager ein gefragter Sideman, der bis heute mit Künstlern wie Leslie Clio, Andreas Hofmeir, Peter O´Mara, Axel Kühn, Lanzy Falta, Hannes Beckmann, Leszek Zadlo, Adriano Prestel, Leslie Mandoki, Roberto Blanco oder Maria Rui arbeitete. Zur Zeit ist er vornehmlich mit eigenen Formationen zu hören: im Trio Brändle-Schwager-May pflegt Schwager zeitgenössischen Hammond-Orgel-Jazz, bei „Dachschaden“ setzt er Elektronik ein, um tanzbare Improvisationsmusik zu spielen.

Eintritt € 5,-
So. 26.01.: Tickets reservieren

Website: http://www.andreschwager.de

 

Seitenanfang

So. 26.01. 15:00 Uhr
JAZZ FOR KIDS

Die Pecorinos Teil 3 - Käse in New York

Mäuse-Jazz für Leute ab 5 Jahren, mit dem Panama-Jazz Ensemble

Lucia Kastelunger (voc), Barbara Mayer (voc), Matthias Boguth (voc), Martin Fogt (Sprecher), Franz-David Baumann (tr, voc), Stefan Schreiber (sax, cl), Volker Giesek (p), Alex Haas (b), Stefan Treutter (dr)

Die Pecorinos, eine Mäusejazzband, werden von Kommissar K. wegen Käsediebstahls von einem Ende der Welt zum anderen verfolgt. Die Geschichte wird von Henk Flemming zur vom Panama-Ensemble gespielten Musik vorgetragen. Die durchkomponierte improvisierte Musik reagiert und kommentiert das Geschehen. Im Zentrum stehen ein Dutzend Songs, die das Geschehen akustisch auflockern und immer wieder Lust aufs Zuhören machen. In ‚Käse in New York‘ treffen die Pecorinos zunächst auf die berühmte ‚Fidelmaus‘ in Kuba, lernen in New Orleans den Erfinder des Jazz kennen, kommen ins Finale des ASDS (Amerika sucht den Superstar) und werden weiterhin von Kommisar K., dem berühmten Meisterdedektiv, verfolgt, bis sich schließlich ihre Unschuld herausstellt und sie zusammen mit ‚Henk Spinatra‘ ein denkwürdiges Konzert in New York geben.

Die Gallmetzer Clubgastronomie verwöhnt alle kleinen und großen Leute während des Konzerts mit leckeren Schmankerln für den kleinen und den großen Hunger.

Einlass ist ab 14:00 Uhr und die reservierten Karten sollten bitte spätestens um 14:30 Uhr abgeholt werden. Eintritt Kinder: € 7,50

Eintritt € 15,- / Mitglieder € 7,50 / Studenten € 12,-
So. 26.01.: Tickets reservieren

 

Seitenanfang