Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Okt 2004

Programm November 2004

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Di. 23.11. 21 Uhr
Fat Tuesday

Kyle Eastwood 'Paris Blue'

Kyle Eastwood (basses), David O'Higgins (saxes), Grame Flowers (tp), Gwilym Simcock (p), Mark Mondesir (dr), Mike Stevens (keys, git).

Kyle Eastwood kam sehr früh zum Jazz. Aufgewachsen in der Peninsula von Monterey in Kalifornien, erinnert sich der Sohn absoluter Musikliebhaber, schon als Kind Miles Davis, Dave Brubeck und die Stan Kenton Big Band gehört zu haben. Sein Vater, Clint Eastwood, mag für seine Westernfilme berühmt sein, aber er liebt Jazz und hat vor einigen Jahren den Film "Bird", über das Leben der BeBop-Legende Charlie Parker, produziert. "Dad hat darauf geachtet, dass ich Jazz hörte", sagt Eastwood. "Jedes Jahr ging er mit uns auf das Monterey Jazz Festival. Das Gute daran, Clint Eastwood zum Vater zu haben ist, dass du in den Backstage-Bereich gehen darfst. Er hat mich mit Sarah Vaughan, Miles Davis und anderen Jazzlegenden bekannt gemacht. Und zu Hause gab es ständig Musik." Mit seiner eigener Familie wohnt Kyle Eastwood seit einigen Jahren in New York, dem Zentrum des Jazz in den Vereinigten Staaten. Auf dieser ausgedehnten Europatornee präsentiert er sein neues Album "Paris Blue" und stellt sein fabelhaft spielendes Sextet vor. Die Konzertreihe "Fat Tuesday" wird von der Kulturstiftung der Stadtsparkasse München unterstützt.

Eintritt € 20,- / Mitglieder € 10,-

 

Seitenanfang