Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Okt 2007

Programm November 2007

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Sa. 24.11. 21 Uhr
DrumHeads!

Billy Hart Trio (USA/D)

Johannes Enders (ts), Martin Zenker (b), Billy Hart (dr)

Dieses international besetzte Ensemble vereint drei Spitzenmusiker zu einer Band der Extraklasse. Mit Johannes Enders am Saxophon und Martin Zenker am Bass hat Star-Schlagzeuger Billy Hart kongeniale Partner für das Triospiel ohne Harmonieinstrument. Sein Schlagzeugspiel zieht sich wie ein roter Faden quer durch die Jazzgeschichte der letzten 45 Jahre. Seine Vielseitigkeit und unglaubliche Bandbreite hat ihn zu einem der begehrtesten Sideman des Modern Jazz gemacht. Dies ist auf über 600 Platteneinspielungen dokumentiert. Billy Hart ist neben Roy Haynes, Al Foster, Jimmy Cobb und Jack de Johnette, eine der letzten großen Ikonen des Jazz Drumming. Er spielte u.a. in den Bands von Wes Montgomery, Herbie Hancock, Stan Getz, Miles Davis, Wayne Shorter. Außerdem war er Schlagzeuger von Little Richard und Jimmy Hendrix. Zur Zeit ist er neben zahlreichen Projekten in der All Star Band "The Leaders" mit Chico Freeman und Eddie Henderson zu hören. Mit seinem in allen Stilen versiertem Spiel ist der aus München stammende Martin Zenker einer der gefragtesten Bassisten der Jazzszene. Seine eigene Band UGETSU tourte weltweit. Er stand mit Jazzgrößen wie James Moody, Jimmy Cobb oder Ed Thigpen auf der Bühne. Der frisch gekürte Neue Deutsche Jazzpreisträger, SWR Jazzpreisträger und Münchner Kulturförderpreisträger Johannes Enders gehört laut Fachmagazin Jazzthing zu den zehn wichtigsten Nachwuchs-Tenoristen weltweit. Lang ist die Liste derer, mit denen er schon spielte: Lee Konitz, Brad Mehldau, Roy Hargrove, Sam Rivers, Donald Byrd und viele mehr. Sein prägnanter Ton und seine stilistische Vielfalt machen ihn zu einem absoluten Meister seines Fachs.

Eintritt € 16,- / Mitglieder € 8,-

 

Seitenanfang