Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Jan 2012 | März 2012

Programm Februar 2012

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Mo. 20.02. 21 Uhr

Erste Deutsche STUBENJAZZ Combo

Junia Vent (voc), Michael T. Otto (kuhlohorn, comp, arrang), Uli Binetsch (tb), Johannes Deffner (git, arrang), Harald Oeler (acc), Heiner Merk (b)

Was in aller Welt ist denn "Stubenjazz"...? Eine Frage, die sich wohl viele Leser hier stellen. Die Wortneuschöpfung STUBENJAZZ gibt der Definition von Jazz, sich in vielfältiger Weise und häufig im Crossover mit anderen Musiktraditionen und Genres stets weiter zu entwickeln, eine neue Rechtfertigung: STUBENJAZZ steht sowohl als Kürzel für die sich um den Trompeter Michael T. Otto formierende Erste Deutsche STUBENJAZZ Combo als auch für die Essenz einer neuen Stilrichtung des Jazz, die mit ungewöhnlicher Instrumentierung traditionelles deutsches Liedgut aus vier Jahunderten in ein originelles Jazzgewand aus Klängen des 21. Jahrhunderts hüllt. Die "Stube" – ethymologisch einen "warmen Wohnraum" und somit den wichtigsten Raum in einer Wohnung bezeichnend – wird dabei das Symbol für die wechselseitige Durchdringung verschiedenster Klangräume und das Verschmelzen epochaler musikalischer Grenzen. Die Erste Deutsche Stubenjazz Combo fusioniert traditionelles deutsches Volksliedgut mit den Klängen des 21. Jahrhunderts. Da mag eine Posaune wohl einer brünftigen Kuh huldigen, ein Akkordeon jazzigen Läufen folgen, ein Maitanz um fast “atonale“ Akkorde entstehen oder eine Nonne dem Kloster abschwören. Zeitsprünge werden vollführt und Klangräume verschoben. Die Zuhörer werden von den sechs Musiker auf eine musikalische Zeitreise durch die vergangenen Jahrhunderte mitgenommen und es gelingt ihnen, durch originelle, kreative Bearbeitung alten, schon fast vergessenen Melodien und Texten neues Leben einzuhauchen. Lust und Können, Fantasie und Kreativität, Einfallsreichtum und Dynamik prägen die Konzerte der Stubenjazz-Combo.

Eintritt € 16,- / Mitglieder € 8,-

Website: http://www.erste-deutsche-stuben-jazz-combo.de/

 

Seitenanfang