Deutsch

Jazzclub UNTERFAHRT
Einsteinstraße 42
81675 München
Club: +49 (0)89 448 27 94

Öffnungszeiten Mo. bis So.: 19.30 bis 1.00 Uhr
Konzertbeginn: 21.00 Uhr
U-Bahn Max-Weber-Platz (U4/U5)

Jul 2012 | Sep 2012

Programm August 2012

01 | 02 | 03 | 04 | 05 | 06 | 07 | 08 | 09 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 |
Monatsprogramm | Heutiges Konzert

Di. 14.08. 21 Uhr
Munich Summer Jazz Week - Swing Forever

Bernd Reiter presents: Max Greger jr. Trio feat. Nicole Herzog & Tom Reinbrecht

Nicole Herzog (voc), Tom Reinbrecht (as), Max Greger jr. (p), Andreas Kurz (b), Bernd Reiter (dr)

Bernd Reiter wurde 1982 in Leoben (Österreich) geboren, begann im Alter von fünf Jahren mit dem Schlagzeugspiel und studierte an der Kunstuniversität Graz bei Prof. Manfred Josel, Christian Salfellner und Howard Curtis. Zudem erhielt er Unterricht unter anderem von Billy Cobham, John Riley, Lewis Nash und Jimmy Cobb. 2004 war Bernd Reiter Förderpreisträger beim Internationalen Jazzfestival „generations“ in Frauenfeld (Schweiz), 2005 beim Marianne Mendt Talentwettbewerb, 2006 erhielt er den österreichischen Jazzpreis („Hans Koller Preis“), der einen dreimonatigen New York-Aufenthalt ermöglichte. Bernd Reiter zählt zu den erstklassigen europäischen Jazzschlagzeugern, in seiner jungen Karriere arbeitete er mit Jazzgrößen wie Charles Davis, Don Menza, Steve Grossman und Claudio Roditi. Besonders herausragend dabei waren europaweite Konzerte mit dem Kirk Lightsey Quartet im Jahr 2011 sowie eine große Tournee im März 2012 mit dem Eric Alexander / Jim Rotondi Organ Quartet. Anlässlich seines 30. Geburtstags hat Bernd Reiter langjährige Wegbegleiter, Mentoren und Freunde eingeladen, mit ihm in der Unterfahrt ein abwechslungsreiches Programm von Vocal Jazz bis Organ Band mit mitreißender, swingender Musik auf allerhöchstem Niveau zu gestalten. Dem Pianisten Max Greger jr. wurde die Musikalität bereits in die Wiege gelegt, ab 1970 spielte er in der Bigband des berühmten Vaters und arbeitete zudem mit Benny Bailey, Jimmy Woode und vielen anderen. Er verbindet die Einflüsse seiner Vorbilder Oscar Peterson, McCoy Tyner, Jimmy Smith, Hank Jones und Errol Garner zu einer eigenen swingenden Spielweise. Die phantastische Afro-Schweizer Sängerin Nicole Herzog war ebenfalls Förderpreisträgerin beim „generations“ im Jahre 2004 und hatte seither die Möglichkeit, mit Musikern wie Roman Schwaller, Dado Moroni, Isla Eckinger und Jimmy Cobb zu arbeiten. Sie bringt mit ihrer warmen Stimme Klassiker der Jazzgeschichte mit viel Charme und Eleganz auf die Bühne und wird, unterstützt von Saxophonist Tom Reinbrecht, für einen spannenden Vocal Jazz-Abend unter dem Motto „Swing Forever“ sorgen!

Eintritt € 16,- / Mitglieder € 8,-

Website: http://www.berndreiter.com/

 

Seitenanfang